181. Ein Lied für Annette Schavan

الديمقراطية

ad-dīmuqrāṭīya

Demokratie

Freiheitlich-demokratischer Protestsong aus Anlass der unsere mühselig errungene Rechtseinheitlichkeit und unsere verteidigenswerten Grundrechte gefährdenden Kölner Tagung »Islamische Studien« des Wissenschaftsrates (WR), an der Islamversteherin Annette Schavan, Schariafreund Mathias Rohe und Allahs Sexualpädagogin Rabeya Müller dafür werben, das kulturrassistische und frauenfeindliche Menschenbild und das erpresserisch heilsrettende Weltbild der Scharia künftig als religionspädagogische Glaubenswahrheit an Deutschlands Universitäten lehren zu lassen.

Dunkel das Land

Dunkel das Land, es entschwindet Demokratie,

Recht löst sich auf, und im Anstieg die Hierarchie.

Unser Europa wirft … Staatsbürgerlichkeit …

fort! Und die Scharia, die weiß: Der Sieg ist nicht weit!

Noch kaum erkannt, ein Faschismus schreitet zur Tat,

als “Religion” … Allahs Recht zerspaltet den Staat.

Statt Feminismus: Deklassierung der Frau!

Bischöfe jubeln, Pastoren geben sich schlau.

Wer gibt Befehl? Qaradawis ECFR!

Dein Paradies, das verwehrt ein irdischer Herr.

Allahs Rassismus schafft die Segregation:

“Ach, diese Moderne … na, die zerlegen wir schon!”

Dunkel das Land, es entschwindet Demokratie,

Recht löst sich auf, und im Anstieg die Hierarchie.

Unser Europa wirft … Staatsbürgerlichkeit …

fort! Und die Scharia, die weiß: Der Sieg ist nicht weit!

e e e H7

H7 H7 a e

e a D7 G

e a H7 e

Wochenlang stand Irans radikalislamischer und für massenhaftes Morden mitverantwortlicher Ex-Präsident Chatami ebenso auf der Gästeliste des in Köln ansässigen Wissenschaftsrates (WR) wie der die alltägliche ägyptische Diskriminierung aller Atheisten, Christen, Bahá’i, Homosexuellen und Frauen billigende Religionsminister Zakzouk.

Beide faschistoiden gottesfürchtigen Herren einzuladen ist ein Skandal, für den wir Bildungsministerin Schavan und die WR-Manager in den nächsten Jahren immer wieder zur Rede stellen müssen. Die gegenmoderne Scharia, Bosniens Großmufti will sie vollumfänglich implementiert wissen, gefährdet die Demokratie und gehört nicht an eine Universität, es sei denn im Mittelalterseminar beziehungsweise in der Vorlesung Politischer Extremismus.

Der auf eine Rechtsspaltung hin arbeitende Bosnier Mustafa Cerić, einst Schariadozent im islamischen Apartheidsstaat Malaysia, wird, leider, ab morgen auf der Tagung des Wissenschaftsrates auftreten dürfen. Mustafa Cerić ist Scheich beim radikal korantreuen Antidemokraten und Antisemiten Yusuf al-Qaradawi und islamischer Politfunktionär (Scheich) in dessen Netzwerk European Council for Fatwa and Research (ECFR). Wir widmen dieses Lied Ministerin Schavan, wir schenken es ihr, das ist jetzt ihr Song, vielleicht ihr erster.

2 Antworten to “181. Ein Lied für Annette Schavan”

  1. Adolf Breitmeier Says:

    Sehr verehrte Frau Bundesminister Frau Dr. Annette Schavan! Ich habe die obige Stellungnahme gefunden und möchte sie Ihnen nicht vorenthalten! Da die Tagung schon vorbei ist, weiß ich nicht, ob nicht doch diese Leute und sie bei der Tagung waren. Anbei mein Kommentar

    Die Gehirnforschung zeigt auf, dass eingefahrene ,,Gleise“ nur schwer zu verlassen sind. Frau Schavan wird dieses Lied nie zu Gesicht bekommen, drum wird es ungehört verhallen. Sie weiß nichts von der Sorge menschrechtsfreundlich gesinnter Personen, sie weiß nichts von Menschen, die die Demokratie und Freiheit erhalten wollen. Sie sieht nur: WIR HABEN RELIGIONSFREIHEIT !! Sie ist so darin befangen und gefangen, dass ihr der klare Blick der Aufklärung, des Humanismus und der reinen Vernunft verloren gegangen sind. Die Inhalte des Islam sind gleichgültig. Moscheen werden nach dem Baurecht errichtet – was darin gelehrt wird ist gleichgültig!!
    SOS Abendland! Frau Scavan, wachen Sie auf, seien Sie kein Paragraphenapparatschik. Inhalte zählen, lesen sie den Koran – er wird Sie um ihren Schlaf bringen, lesen Sie die Scharia, Sie werden entsetzt sein, schauen Sie sich einige Hadithe an, entweder Sie werden zur Verfechterin der Freiheit und unterbinden solchen menschenverachtenden Unfug – oder … ich weiß auch nicht, was dann mit ihnen los ist.
    Aber lesen Sie diese Anleitungen zu Mord, Krieg, Folter, Diskriminierung (nach den Diskriminierungsgesetzen müsste der Koran schjomn längst von Staat Wegen her verboten sein!!!), Präventivmord, Krieg (über 160 Verse), Verteilung der Beute etc. Und so was unterstützen Sie!
    Ich bin kein Islamkenner, ich habe nur mehrfach den Koran gelesen und ein bisschen Scharia und Hadithe – wenn ich an Deutschland Zukunft denke und an das Verhalten der Politiker – in diesem Fall speziell das ihre, erfasst mich das kalte Grausen. Es sollte Sie schon interessieren, welches Bild Sie bei freiheitlich denkenden Menschen hinterlassen – und das sind keine Nazis, also nichts mit rechter Ecke, das sind Demokraten.
    Ich renchne – wie immer – eigentlich mit keiner Antwort von ihnen, ließe mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.
    Mit freundlichem GrußAdolf Breitmeier

  2. Alwin Häle Says:

    Es ist unglaublich wie naiv, unwissend und feige Politiker in Bezug auf den Islam sind.

    Dabei würde ein Blick in islamische Länder genügen um den Islam zu verbieten.

    Jede Partei mit dem Programm der islamischen Lehre würde von jedem Obersten Gericht westlicher Demokratien verboten werden.

    Diese Politiker, Kleriker, Gutmenschen, eskortieren den unmenschlichen Islam der unter dem Deckmantel Religion diese politische Lehre mit den Merkmalen des Faschismus in Europa.

    Unsere Nachkommen werden sie alle Verräter nennen, aber dann ist es zu spät!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: