308. Saeed Sedighi

‏ سعيد صديقي‎

Saʿīd Ṣiddīqī

Saeed Sedighi

update

Saeed Sedighi und die anderen neun Gefangenen sind heute morgen umgebracht worden. Der Islamische Faschismus der Teheraner Regierung und die den Islam verharmlosenden europäischen Politiker schweigen zu dieser Barbarei.

22. Oktober 2012, 10:50 Uhr

Hilferuf einer Mutter für die Rettung ihres Sohnes

Saeed Sedighi soll morgen hingerichtet werden

An die Weltgemeinschaft,

ich, Monireh Alizadeh-Noorani, die Mutter von Saeed Sedighi, beschreibe eine kurze Biografie meines mühseligen und schweren Lebens in der Hoffnung, dass diese das Leben von meinem jungen und unschuldigen Sohn, der für unsere Familie sorgt, rettet.

Nachdem ich meinem Mann am 28.02.1999 durch die unheilbare Krankheit Multiple Sklerose (MS) verloren hatte, habe mit großen Schwierigkeiten und viel Mühe meine Kinder alleine großgezogen. Meine ganze Hoffnung im Leben, nach Gott, ist mein ältester Sohn Saeed, der zurzeit auf seine Hinrichtung wartet, nachdem er zehn Monate in Haft, davon zwei Monate in Einzelhaft mit grausamster Folter verbrachte.

Daher bitte ich Sie verzweifelt, gegen die Vollstreckung des Todesurteils meines Sohnes Maßnahmen zu ergreifen.

Die Mutter von Saeed Sedighi,
Monireh Alizadeh-Noorani

20.10.2012

Das ist die Stimme von einer traurigen Mutter, deren Sohn durch die Henker der islamischen Regierung verhaftet und gefoltert worden ist und der nun hingerichtet werden soll.

Saeed Sedighi, ein junger Mann von 31 Jahren, hat aus dem Gefängnis mit seiner eigenen Stimme die Welt um Hilfe für seine Rettung gebeten. Er sagt, dass er, nach einer langen psychischen und körperlichen Folter, durch eine schnelle Gerichtsverhandlung zum Tode verurteilt worden ist. Er beteuert seine Unschuld.

http://soundcloud.com/justice-for-iran/24-1391

Die Mutter von Saeed versucht ununterbrochen, durch viele Interviews mit den Medien und Vorsprache bei den verantwortlichen Organen und Personen des Evin-Gefängnisses und der Führung des Islamischen Regimes die Hinrichtung ihres Sohnes zu verhindern.

Hier ist ein Interview in persischer Sprache:

http://sepidedam.org/?p=6135

Heute hat die Mutter von Saeed die Nachricht vom Gefängnis erhalten, dass ihr Sohn morgen hingerichtet wird.

Das Internationale Komitee gegen die Todesstrafe ruft durch die Veröffentlichung des Briefes von Monireh Alizadeh-Noorani alle freiheitsliebenden Menschen dazu auf, ihr zu helfen, diesen Brief zu übersetzen und an alle Menschenrechtsorganisationen, Parteien und Regierungen zu verschicken.

Möge es uns durch eine internationale Protestaktion gelingen, die Hinrichtung von Saeed Sedighi und neun weiteren Menschen, die in den Gefängnissen des Islamischen Regimes auf ihre Hinrichtung warten, zu verhindern.

Die Namen der fünf Menschen, die uns bekannt sind, sind hier aufgelistet:

Saeed Sedighi, geboren 1360 (= 1981)

Abbas Namaki, geboren 1353 (= 1974, hat zwei Kinder)

Hamid Rabi’ee, geboren 1347 (= 1969)

Mohamad Ali Rabi’ee, geboren 1336 (= 1957, der Vater von Hamid Rabi’ee)

Ali Darvish, geboren 1347 (= 1969)

Die letzte Nachricht, die das Komitee erreicht hat, ist, dass sich 200 Angehörige der zum Tode verurteilten Inhaftierten vor dem Büro von Ali Chamene’i versammeln, dem Führer der barbarischen islamischen Regierung.

Diese Aktion findet zur Stunde statt.

Internationales Komitee gegen die Todesstrafe

21.10.2012, 19:00 Uhr (MEZ)

Mina Ahadi

Telefon: 0049 (0) 1775692413

E-Mail: minnaahadi@gmail.com

Internationales Komitee gegen die Todesstrafe

International Committee against Execution – ICAE

http://notonemoreexecution.org

Internationales Komitee gegen Steinigung

International Committee against Stoning – ICAS

http://stopstonningnow.com/wpress/

6 Antworten to “308. Saeed Sedighi”

  1. Cees van der Duin Says:

    ::

    Zur Rettung von Saeed Sedighi gibt es eine Petition von Human Rights Activists News Agency – HRANA:

    STOP the execution of Saeed Sedeghi

    Petition published by Petitions To Free Iranian Political Prisoners on Oct 15, 2012

    Petition Background (Preamble):
    October 10, 2012
    Human Rights Activist News Agency:

    DO NOT EXECUTE Saeed Sedeghi.

    Verhindern Sie die Hinrichtung von Saeed Sedighi! Petition, unterschreiben Sie hier:

    http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-execution-of-saeed-sedeghi.html

    ::
    ::

    The execution of 10 men is so closed
    Sunday, 21 October 2012 15:00

    HRANA News Agency – The execution of 10 men who were transferred to Evin prison on Wednesday, October 10, 2012 is so closed.

    According to a report by Human Rights Activists News Agency (HRANA), 10 men sentenced to death with charge of drug trafficking who were transferred from Ghezelhesar prison to Ward 240 of Evin prison on Wednesday, October 10, 2012 will be executed so soon.

    One of their relatives told the HRANA’s reporter: „Prison authorities told them that call your families to come for the last visit, today.“

    One of these prisoners is Saeed Sedighi who were sentenced to death in a 14 minutes court and insists he is not guilty.

    The families of these prisoners have been gathered in front of the Leader’s Office, several times up to now, protesting the death sentence for their beloveds.

    http://www.en-hrana.org/index.php?option=com_content&view=article&id=651:1&catid=15:execution&Itemid=10

    ::

  2. Cees Says:

    ::

    Vestnik Kavkaza (Moskau, Russland) nennt zwar nicht den Namen Saeed Sedighi, aber berichtet heute (22. Oktober 2012) davon, dass im Iran zehn Menschen hingerichtet worden sind, die des Drogenschmuggelns beschuldigt worden sind:

    10 drug dealers executed in Iran

    10 people accused of drug trafficking and sales of over 2 tons of narcotics have been executed at a prison in Tehran this morning.

    Over 488 people were executed in Iran between October 2011 to October 2012. 33% of them were sentenced for drug trafficking and 13% for rape.

    Vestnik Kavkaza 22 October 2012 – 1:20pm

    ::
    ::
    ::
    ::
    ::
    ::

    Am Internationalen Tag gegen die Todesstrafe (10. Oktober) tötete das Islamische Regime vier Männer in Täbriz (Tabrīz, im aserbaidschanisch geprägten Teil des Iran gelegen, Āzārbāyǧān-e Šarqī), denen Vergewaltigungen vorgeworfen waren:

    4 rapists executed in Tebriz

    Four men were executed today in the Iranian city of Tebris in Eastern Azerbaijan province, the Mehr news agency reports.

    The men were sentenced to death on charges of rape.

    Vestnik Kavkaza 10.10.2012

    http://vestnikkavkaza.net/news/society/32421.html

    ::
    ::
    ::
    ::
    ::
    ::

    Drei Tage eher war bekannt geworden, dass die Iranische Polizei 150 Mädchen und Jungen verhaftete, die ein bisschen tanzen wollten. Sie mussten unterschreiben, so etwas im Iran Verbotenes da „Unislamisches“ nie wieder zu tun und kamen dann frei. Der Besitzer der Tanzhalle blieb in Haft:

    Iranian police arrest 150 youngsters at dance party

    Iranian police arrested about 150 young girls and boys who took part in a dance party, ISNA reported on Sunday.

    Quoting Colonel Fereydoon Aghaee, chief commander of the city of Somee-Sara in Gilan province, ISNA reported that these youngsters were informed and invited via the internet to take part in a party at the Pamchal Wedding Hall in Somee-Sara.

    Aghaee added that most of them were released after written promises not to repeat the act in future, but six were arrested, including the Pamchal Wedding Hall’s manager.

    The Islamic Republic of Iran has banned participation in dance parties for people, calling these sort of acts as anti-Islamic.

    Vestnik Kavkaza 07.10.2012

    http://vestnikkavkaza.net/news/society/32268.html

    ::

  3. Cees Says:

    ::

    Dichterin Hilla Sedighi kleidet ihre feine Kritik an der verlogenen und brutalen Herrschaft der Geistlichen und der Pasdaran in klassisch persische Versform:

    Kein Stimmrecht unter 18

    zire hejdah nadaarad ra‘y
    chunke ham kudak ast o ham xaam ast
    har sho‘aare qashang o qolaabi
    bar sare entexaabe u daam ast
    fahme u az siyaasat ehsaasi
    darki az entexaabe bartar nist
    zire hejdah agar nadaarad fahm
    pas cheraa mostahaqqe e‘daam ast

    Wer unter 18 ist
    hat kein Stimmrecht
    denn er ist noch Kind und unreif
    ist er auch
    jede schöne, trügerische Parole
    ist bei seiner Wahl eine Falle
    er beurteilt Politik nur nach dem Gefühl
    und begreift nicht, dass er das Bessere wählen soll
    Wer unter 18 ist und noch nichts versteht,
    warum hat er dann das Recht,
    hingerichtet zu werden?

    http://www.4shared.com/video/MgMf4H1u/hilla_sedighi__zire_18_haghe_r.html

    ::
    ::

    Hilla Sedighi dichtet weiter:

    Sie haben Schreibstift, Anstand und Recht gebrochen

    injaa qalam o hormat o qaanun shekastand
    baa parchame birang (…)
    az mamlekate falsafe wo she‘r wo shari‘at
    jahl o ghazab o gheflat o enkaar be jaa maand (…)
    daadim sho‘aare watani o nashenidand (…)

    Sie haben Schreibstift, Anstand und Recht gebrochen
    mit einer farblosen Fahne…
    von einem Land der Dichter und der Denker
    ist nur Ignoranz und Wut geblieben,
    Schlamperei und Leugnen…
    wir haben Parolen für unsere Heimat gerufen,
    und sie haben nichts gehört…

    ::

  4. Kalevala Says:

    ::

    Saeed Sedighi and 9 Other Prisoners Hanged in Tehran this Morning- IHR Asks European Parliament to Cancel Iran Visit in Protest

    Iran Human Rights, October 22: According to reports from Iran, Saeed Sedighi and nine other prisoners were hanged in Tehran’s Evin Prison early this morning.

    Iran Human Rights (IHR) strongly condemns today’s executions. IHR calls these executions „unlawful“ because reports indicate that the prisoners had confessed under torture and were sentenced to death in sham trials each one lasting less than 30 minutes.

    Mahmood Amiry-Moghaddam, the spokesperson of IHR said: ”I send my condolences to the families of those executed today. The leadership of the Iranian authorities, particularly Ali Khamenei, the Supreme Leader, and Gholamhossein Eje’ei, the Chief Prosecutor, are responsible for these executions. They must be held accountable.“ Amiry-Moghaddam continued: ”We urge the international community to strongly condemn the executions and act to stop future executions.“ He added: „We also urge the European Parliamentary delegation to cancel its scheduled visit to Iran on October 27 as a protest to these executions. Traveling to Iran at this time may send the regime in Iran the wrong signals.“

    Iranian state media has confirmed the news. According to IRIB NEWS, the prisoners who were executed this morning belonged to two different narcotic leagues:

    Farshid Rostami, Farhad Mashhadi Abolghasem, Ali Darvishi, Abbas Abbasi Namaki, Saeed Sedighi, Hami Rabiei and Mohammad Ali Rabiei belonged to the first league; convicted of possession of one ton of Shishe (synthetic heroin) in Tehran. The other group was convicted of trafficking more than one ton of opium from one of the southern harbors to Tehran. They were identified as: Alireza Molaei, Eshagh (Isac) Lorgi, and Yousef Parmar.

    Saeed Sedighi and nine other prisoners were scheduled to be executed on Thursday October 11, but the executions were postponed becauseof the international attention.

    On October 21, the families were told to visit their death row family members for the last time. Iran Human Rights (IHR) and several other human rights organizations published urgent appeals and requested from the international community to react.

    http://iranhr.net/spip.php?article2613

    ::

  5. Kalevala Says:

    ::

    Die barbarische Hinrichtung ist leider heute, am 22. Oktober 2012, vollstreckt worden. Vor zehn Tagen, am 12.10.2012 wurde ein angebliches zusätzliches (geringeres) Delikt bekannt, nämlich: der angebliche persönliche Besitz einer kleinen Menge Opium und Marihuana ( 21 grams of the drugs opium and marijuana ), der für den ermordeten SAEED SEDIGHI (Saeed Sedeghi, Saeed Sadeghi) zu einer Geldstrafe und zwanzig Peitschenhieben ( 20 lashes ) geführt habe, Zitat:

    ::

    Einer der Häftlinge ist der Arbeiter Saeed Sedeghi, der im Juni nach einem unfairen Prozess wegen Drogenvergehen zum Tode verurteilt wurde. Er wurde am Mittwoch aus der Ghezel-Hesar-Haftanstalt ins Evin-Gefängnis überstellt. Er soll gemeinsam mit drei Männern 512 Kilogramm Methamphetamine bekannt als „Crystal Meth“ gekauft und in Besitz gehabt haben.

    Der ihm vom Staat zugeteilte Verteidiger hatte ihn vorher nie gesprochen und vor Prozessbeginn auch keinen Einblick in die Akten nehmen können. Wie viele wegen Drogendelikten Angeklagte wurde Sedeghi keine Möglichkeit eingeräumt, das Urteil anzufechten, was einen Verstoß gegen das Recht auf ein faires Verfahren darstellt. Seinen Angehörigen gegenüber sagte er außerdem, man habe ihn in der Haft gefoltert und misshandelt, dabei wurden ihm drei Zähne ausgeschlagen.

    Ende Juli wurde er ohne anwaltliche Vertretung dem Teheraner Revolutionsgericht vorgeführt und ließ ihn ein Dokument unterzeichnen, anscheinend mit dem Inhalt, sein Todesurteil werde vollstreckt.

    Zusätzlich zur Todesstrafe wurde Saeed Sedeghi für den Besitz von 21 Gramm Opium und Marihuana zur Zahlung von 2 Millionen Rial (etwa 130 Euro) sowie 20 Peitschenhieben verurteilt.

    Amnesty sind auch die Namen von vier weiteren Häftlingen bekannt, … (Zitatende)

    aus: Initiative gegen die Todesstrafe 12.10.2012

    http://www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de/nc/aktuelles/nachrichten/details/article/iran-elf-maenner-koennten-morgen-hingerichtet-werden.html?cHash=1532a374e5&print=1

    ::
    ::

    Additional Information

    Saeed Sedeghi was arrested along with three other men in Tehran on 29 November 2011 for possession of the synthetic drug methamphetamine. Saeed Sedeghi has told his family that he was tortured or otherwise ill-treated, including having several teeth knocked out while in Kahrizak detention centre.

    Saeed Sedeghi had an unfair trial on 26 May 2012, before Branch 30 of Tehran’s Revolutionary Court, where he was represented by a state-appointed lawyer. His lawyer had had no contact with him, or access to his case file, before the trial. The court sentenced Saeed Sedeghi to death on 2 June 2012 for participating with three other men in the purchase and possession of 512 kg of methamphetamine. He was also ordered to pay a fine of two million Rials (approximately US$163) and sentenced to 20 lashes for individual possession of 21 grams of the drugs opium and marijuana. On 28 July 2012, Saeed Sedeghi was brought before Branch 30 of Tehran’s Revolutionary Court, where he signed a document, apparently informing him that his death sentence was going to be implemented.

    aus: amnesty international Document – Iran: Further information: Iranian man at risk of imminent execution: Saeed Sedeghi

    http://www.amnesty.org/en/library/asset/MDE13/066/2012/en/cc9c27cd-212b-45f4-b6d3-7adfe2b398b5/mde130662012en.html

    ::

  6. Jacques Auvergne Says:

    ::
    ::
    ::

    Die Familienangehörigen am Grab des ermordeten Saeed Sedighi – heute morgen

    Iran Tehran 22.10.2012 Mourning family of Saeed Sedeghi at his grave this morning

    Noch gestern protestierten Angehörige der zum Tode verurteilten vor dem Amtssitz von Führer Chamene’i. Stimme einer Mutter.

    Iran.21.Oct.2012. Voice of mother of a prisoner on death-row outside Khameneis residence

    Iran Oct 2012 Interview with mother of Death Row Prisoner Saeed Sedeghi

    ::
    ::
    ::

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s