344. Vier Todesurteile in Täbris

Gefängnis von Täbris im Iran: Vier Menschen zum Tode verurteilt, auch einer Frauenrechtlerin droht die Steinigung

Juli 2013. Das Internationale Komitee gegen Steinigung (The International Committee Against Stoning – ICAS) warnt die lokalen Verantwortlichen in Täbris und die Führung der Islamischen Republik Iran vor den möglichen Konsequenzen einer Verwirklichung so barbarischer Strafen.

Heute, am 2. Juli erreichen uns Nachrichten aus dem Gefängnis der Stadt Täbris, Provinz Ost-Aserbaidschan, Iran, dass zwei Menschen zum Tode durch Steinigung verurteilt worden sind. Es geht um Zarah Saee und Ali Saee, Cousins aus einem Dorf dieser Provinz. Das Islamische Regime beschuldigt die Cousins außerehelichen Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Die Strafe ist durch das Höchste Gericht des Iran ausgesprochen worden und wurde durch den iranischen Chef der Justiz, Sadegh Laridschani (Sadeq Larijani) bestätigt.

Zusätzlich haben wir in den letzten Tagen aus mehreren Quellen gehört, dass im Gefängnis der Stadt Täbris zwei weitere Menschen zum Tod durch Steinigung verurteilt worden sind, es handelt sich um die Eheleute Mohammad Reza Jamali und Khadija Mohammad Ali Zadeh (Khadijeh Pourmohammad-Alizadeh). Khadija Mohammad Ali Zadeh ist eine Frauenrechtsaktivistin. Das Ehepaar steht mit mehreren Menschenrechtsgruppen in Kontakt, um Unterstützung zu bekommen und die Todesstrafe zu stoppen.

Das Internationale Komitee gegen Steinigung (ICAS) appelliert an die örtlichen Verantwortlichen in Täbris und an die Führung der Islamischen Republik, diese geplanten Hinrichtungen sofort zu stoppen.

Wir verlangen die unverzügliche Zurücknahme aller Steinigungsurteile.

Als die Islamische Republik Iran versuchte, Sakineh Mohammadi Ashtiani zu steinigen, die immer noch – und in demselben hier besprochenen Gefängnis von Täbris – eingesperrt ist, hörte das die Weltöffentlichkeit und alle Menschen standen auf, um ihr zu helfen. Lassen Sie uns auch heute wieder zusammenarbeiten, um der Barbarei ein Ende zu setzen das Leben von Zarah Saee, Ali Saee, Mohammad Reza Jamali und Khadija Mohammad Ali Zadeh zu retten.

Internationales Komitee gegen Steinigung, 2. Juli 2013

Mina Ahadi

Telefon: 0049 (0) 1775692413

E-Mail: minnaahadi@gmail.com

Internationales Komitee gegen Steinigung

International Committee against Stoning – ICAS

http://stopstonningnow.com/wpress/

Internationales Komitee gegen Todesstrafe

International Committee against Execution – ICAE

http://notonemoreexecution.org

erstveröffentlicht bei CNN Report am 02.07.2013

http://ireport.cnn.com/docs/DOC-998510

4 people sentenced to death by stoning in Tabriz (Iran) prison! Women’s rights activist to be stoned

The International Committee Against Stoning warns the local authorities in Tabriz and the leaders of the Islamic regime of the consequences of this barbarity.

Today, 2. July, we received information from Tabriz prison that two people have been sentenced to death by stoning – Zarah Saee and Ali Saee, cousins from a village in East Azerbaijan Province in Iran, are accused by the Islamic regime of having had sex outside of marriage. The sentence was handed down by the supreme court of Iran and confirmed by the Chief Justice of Iran Sadeq Larijani.

We also heard from several news sources over the last few days that there are two more people who have been sentenced to death by stoning in Tabriz prison – Mohammad Reza Jamali and his wife Khadija Mohammad Ali Zadeh, who is a women’s rights activist. The couple is in contact with several human rights groups across the world asking for support to stop their death sentence.

The International Committee Against Stoning calls on local officials in Tabriz and the leaders of the Islamic Republic to stop these executions.

We are calling for the immediate revocation of all stoning sentences.

When the Islamic Republic of Iran tried to stone Sakineh Mohammadi Ashtiani, who is still incarcerated in the same Tabriz prison, the world stood up to save her. Let’s work together again to stop this barbarity and save the life of Zarah Saee, Ali Saee, Mohammad Reza Jamali and Khadija Mohammad Ali Zadeh.

The International Committee Against Stoning (ICAS) 2 July 2013

Mina Ahadi

0049 (0) 1775692413

minnaahadi@gmail.com • icaes.international@gmail.com

http://minaahadi-iran.blogspot.co.uk/

http://stopstonningnow.com/wpress/

http://notonemoreexecution.org/

http://www.ex-muslime.de/

Eine Antwort to “344. Vier Todesurteile in Täbris”

  1. Cees van der Duin Says:

    zwei andere Schreibweisen des Nachnamens von Frau Khadija (Khadijah, Khadijeh) Mohammad Ali Zadeh:

    Mohammad Reza Jamali and his wife Khadijeh Pourmohammad-Alizadeh

    http://www.moriab.blogspot.de/2013_06_01_archive.html

    ::
    ::

    In the new criminal law of the Islamic Republic of Iran, which came into effect on the 27th of May 2013, the punishment of stoning has been reaffirmed. According to the latest news, Mrs Khadijeh Pour Mohammad Alizadeh and Mr Mohammad Reza Jamali, a couple in Tabriz prison, have been sentenced to stoning. Khadijeh Pourmohammad Alizadeh had a miscarriage in prison and it is said that this was as a result of both psychological and physical torture.

    http://www.iranhrc.org/?p=625

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s