522. Fünf iranische Demonstranten zum Tode verurteilt

An
Dr. Bärbel Kofler, Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, und
Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen

.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich unterstütze folgende Petition: https://www.change.org/p/herr-maas-zur-hinrichtung-verurteilt-helfen-sie-amir-said-und-mohammad/u/27401249 -, die mittlerweile von über 100.500 Menschen unterschrieben worden ist. Der Oberste Gerichtshof im Iran hat die Todesurteile gegenüber fünf weiteren Demonstranten, Mehdi Salehi Ghale Shahrokhi, Mohammad Bastami, Majid Nazari Kondori, Hadi Kiani und Abbas Mohammadi, bestätigt.

Gemeinsam mit zehntausenden Iranern hatten sie an den landesweiten Protesten im Dezember 2017 bis Januar 2018 teilgenommen. Die Menschen gingen damals auf die Straßen, um gegen Misswirtschaft, Korruption und Nepotismus zu demonstrieren. Während hohe Summen für religiöse Institutionen und Stiftungen sowie für Militär und die Revolutionsgarde ausgegeben wurden, sollte durch Streichung von Subventionen das alltägliche Leben noch teurer werden, der alltägliche Existenzkampf der ohnehin verarmten Bevölkerung sich folgich weiter verschärfen. Kritik an der Regierung ist ein Menschenrecht, kein Verbrechen. Todesurteile sind im Geltungsbereich der Europäischen Menschenrechtskonvention grundsätzlich verboten und müssen endlich weltweit geächtet werden. Erst vor zwei Tagen (05.08.) wurde Mostafa Salehi, der ebenfalls an den Massenprotesten teilgenommen hatte, im Morgengrauen in einem Gefängnis in Isfahan, Zentraliran, gehängt.

Auch Amir Hossein Moradi, Mohammad Rajabi und Saeed Tamjidi waren 2019 bei Massenprotesten gegen den Wegfall staatlicher Zuschüsse für Treibstoff und die aufgrund dessen explodierenden Benzinpreise festgenommen worden und sollten hingerichtet werden. Während der Ermittlungen hatten sie keinen Zugang zu Rechtsbeiständen und wurden nach eigenen Angaben gefoltert. Nur weil ihre geplante Hinrichtung weltweit mediale Aufmerksamkeit erlangte und globale Proteste auslöste, wurde ihr Strafverfahren wieder aufgenommen und überprüft. Tatsächlich entdeckten ihre Anwälte, nachdem sie nun endlich Akteneinsicht erhalten hatten, erhebliche Verfahrensfehler, die sie nun versuchen auszuräumen.

Deutschland kann den inhaftierten Demonstranten helfen – durch eine starke Öffentlichkeit, durch die EU-Ratspräsidentschaft, das Engagement von Frau Dr. Kofler, der Menschenrechtsbeauftragen der Bundesregieung und den Einfluss von Außenminister Heiko Maas.

Sehr geehrter Herr Bundesaußenminister Maas,

öffentliche Regierungskritik, menschenwürdige Haftbedingungen und ein faires rechtsstaatliches Verfahren sind Menschenrechte, die jedem, auch Mehdi Salehi Ghale Shahrokhi, Mohammad Bastami, Majid Nazari Kondori, Hadi Kiani und Abbas Mohammadi zustehen. Setzen Sie sich für die Aufhebung der Hinrichtungen ein und fordern sie eine Wiederaufnahme der Verfahren unter internationalen Rechtsstandards.

Gabi Schmidt

.
.

Q u e l l e n

Heiko Maas: Zur Hinrichtung verurteilt – Helfen Sie Amir, Said und Mohammad!

https://www.change.org/p/herr-maas-zur-hinrichtung-verurteilt-helfen-sie-amir-said-und-mohammad

Neuigkeiten zur Petition, am 06.08.2020

Mostafa Salehi: Gestern im Morgengrauen gehängt!

https://www.change.org/p/herr-maas-zur-hinrichtung-verurteilt-helfen-sie-amir-said-und-mohammad/u/27465854

Neuigkeiten zur Petition, am 28.07.2020

Weitere Hinrichtungen sollen folgen …

https://www.change.org/p/herr-maas-zur-hinrichtung-verurteilt-helfen-sie-amir-said-und-mohammad/u/27401249

Das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung gilt für jedermann und überall

Bei den Protesten aufgrund der Erhöhung der Benzinpreise im November 2019 kamen landesweit mindestens dreihundert Menschen ums Leben, mehr als 7000 wurden verhaftet und befinden sich zum Teil immer noch in Haft, darunter auch Minderjährige.

Anlässlich dieser Proteste wurden auch Amir Hossein Moradi, Mohammad Rajabi und Saeed Tamjidi verhaftet, gefoltert und gestern zum Tode verurteilt (…)

https://schariagegner.wordpress.com/2020/07/15/das-menschenrecht-auf-freie-meinungsaeusserung-gilt-fuer-jedermann-und-ueberall/

.

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten to “522. Fünf iranische Demonstranten zum Tode verurteilt”

  1. Έντβαρντ φον Ρόι Says:

    مرگ بر ولایت فقیه
    marg bar ǧomhūrī-ye eslāmī
    Down with Islamic Republic
    Nieder mit der Islamischen Republik

    مرگ بر ولایت فقیه
    marg bar velāyat-e faqīh
    Down with Governance of Jurist — Down with the Guardianship of the Islamic Jurist
    Nieder mit der Statthalterschaft des Islamischen Rechtsgelehrten

    .

    Welayat-e Faqih (persisch ولایت فقیه welāyat-e faqīh, ‚Statthalterschaft des Rechtsgelehrten‘, von arabisch ولاية الفقيه wilāyatu l-faqīh) oder Hokumat-e Eslami (حكومت اسلامى ḥokūmat-e eslāmī, ‚Islamische Herrschaft‘; vgl. b. Sayyid Qutb Ḥākimiyyat Allāh, Allahs Hakimiyya) ist das Regierungssystem der Islamischen Republik Iran.

    Das so bezeichnete Konzept islamischer Staatsführung erläuterte Ayatollah Chomeini 1971 im gleichnamigen Buch, das auf studentischen Mitschriften einer Vortragsreihe gründet, die Chomeini zwischen dem 21. Januar und dem 8. Februar 1970 im Exil in der Hauza zu Nadschaf gehalten hatte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wel%C4%81yat-e_Faqih

    ——
    ——

    مهدی صالحی قلعه شاهرخی Mehdi Salehi Ghale Shahrokhi ( Ghale, Qaleh )
    محمد بسطامی Mohammad Bastami
    مجید نظری کندری Majid Nazari Kondori
    هادی کیانی Hadi Kiani ( Kiani, Keyani )
    عباس محمدی Abbas Mohammadi

    .
    .

    Iran: Upheld Death Sentence For Five Protesters Despite Allegations of Torture & False Confessions

    International Liberty Association ( ILA ) 30.07.2020

    (…) According to the indictment issued by Isfahan’s Revolutionary Court, the five protesters have been charged with “Baghi through effective efforts and activities to advance the goals of the rioters”, “Moharebeh through the use of firearms and the intention to disrupt community security and shoot at officers” and “Corruption on earth by disrupting public security and leading rioters to disrupt public order and security and disturb public opinion.”

    Mohammad-Reza Habibi who was speaking at a Friday prayer sermon did not mention any details about these cases or which protests the defendants had participated in but warned Iranians that if major protesters such as in 2009, January 2018 and November 2019 erupt again, we will “deal decisively with rioters”. (…)

    ttp://iliberty.org.uk/iran-upheld-death-sentence-for-five-protesters-despite-allegations-of-torture-false-confessions/

    2009
    Esfahan province’s Prosecutor General, Mohammad Reza Habibi

    ttps://www.amnesty.org/en/latest/news/2009/06/iran-detained-political-leaders-risk-torture-possibly-force-e2809ccon/

    2011
    Mohammad Reza HABIBI, Head of the Ministry of Justice office in Yazd. Former Deputy Prosecutor of Isfahan. Complicit in proceedings denying defendants a fair trial

    ttps://www.legislation.gov.uk/eur/2018/565/annex

    .
    .

    Iran: Teachers Sentenced to Prison for Nationwide Teachers Strike

    International Liberty Association, 03.02.2020

    An Appeals Court has sentenced seven Iranian teachers from North Khorasan Province for participating the nationwide teachers’ strike in 2018.

    According to the Council of Teachers’ syndicates, a Revolutionary Court had sentenced the seven teachers to a total of 41 years in prison as well as lashes, cash fines and deprivation from political activities.

    The seven teachers are: Mohammad Reza Ramazan Zadeh, Saeid Hagh Parast, Ali Foroutan, Mostafa Robati, Hassan Johari, Hamidreza Rajaei, and, Hossein Ramezan Pour. (…)

    ttp://iliberty.org.uk/iran-teachers-sentenced-to-prison-for-nationwide-teachers-strike/

    .

  2. No to Sharia Law Says:

    امیرحسین مرادی، سعید تمجیدی، محمد رجبی، مهدی صالحی، محمد بسطامی،عباس محمدی،مجید نظری و هادی کیانی گناهی بجز شرکت در اعتراضات ندارند. باید حکم اعدامشان فورا لغو شود و بی قید و شرط آزاد بشوند.

    Amir Hossein Moradi, Saeed Tamjidi, Mohammad Rajabi, Mehdi Salehi, Mohammad Bastami, Abbas Mohammadi, Majid Nazari et Hadi Kiani n’ont d’autre culpabilité que de participer aux manifestations. Leur condamnation à mort doit être annulée immédiatement et ils doivent être libérés sans condition.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: